No. 16

Gin
TEIL 3

Geschichten über Gin

Gin ist in und vor allem seit dem Gin-Boom im neuen Jahrhundert wieder in aller Munde. Doch wo wird am meisten Gin getrunken? Und was muss man beim Bestellen unbedingt beachten? Nach Teil 1 und Teil 2 folgt nun der dritte Streich unseres Gin-Exkurses.

Kommen wir als Erstes nochmal zu der britischen Kriegsmarine und dem eigentlichen Grund warum am Bord der Schiffe so viel Gin zu finden war. Der Lohn der Offiziere wurde nämlich in Gin ausbezahlt! Und der musste unbedingt einen stolzen Alkoholgehalt von mindestens 57,7% aufweisen.

Hier der Grund?

Neben Gin gab es natürlich einen beachtlicher Bestand an Schiesspulver und der durfte nicht nass werden. Da es aber schon Mal vorkam, dass ein undichtes Gin-Fass auslief, garantierte der hohe Prozentsatz, dass das Pulver weiter zum Einsatz kommen konnte. Der Gin sorgte also, dass es nicht nur in der eigenen Kehle brannte, sondern notfalls auch beim Gegner.

Auch wenn Gin nicht aus England kommt, zählen die Briten natürlich immer noch zu den absoluten Liebhabern des Getränks. Darunter war auch die Queen Mum, die sich jeden Tag mindestens einen Drink gönnte und damit ein stolzes Alter von über 100 Jahren erreichte.

Aber trinken die Briten auch den meisten Gin?

Nein. Der mit Abstand grösste Gin-Markt der Welt ist … auf den Philippinen!  Im südostasiatische Inselreich verflüssigt sich fast die Hälfte der ganzen Weltproduktion von Gin, der im Alltag, in den Telenovelas und auf den vielen Werbeflächen an den Häuserwenden nicht mehr wegzudenken ist.

Der Gin hat sogar so einen grossen Symbolcharakter und ist dermassen tief in die philippinische Kultur eingebettet, dass der erste Schluck einer jeden neuen Flasche den Urgeistern bestimmt ist. Beim Öffnen wird ein Schuss einfach auf den Boden gegossen, um diesen mit ihnen zu teilen. Man trinkt auf den Philippinen somit nie allein und immer in bester Gesellschaft.

Liebhaber vs Laie

Und egal wo du deinen nächsten Gin trinken solltest, verraten wir dir noch, was einen echten Liebhaber des Getränks von einem Laien unterscheidet.

Es ist… das kleine Wörtchen „und“.

Wer einen Gin Tonic bestellt zählt eher zu den „Banausen“ des edlen Getränks, der Kenner braucht ein bisschen Abstand zwischen den beiden Wörtern und Getränken und spricht somit immer von einem Gin UND Tonic.

Uuuuund? Lust auf Gin bekommen? In unserem Shop erhältst du Gins von von exzellenten Herstellern, die auf der ganzen Welt geschätzt werden und dir höchsten Genuss garantieren.

Bei uns im Shop