No. 6

Alle Blogbeiträge, Know-How, Wissen + Handwerk
1848 ERFUNDEN, HEUTE NEU ENTDECKT

Underberg Cocktails

Nach dem Essen, auf Reisen und zum Bier – die Werbung hatte damals in den 50er-Jahren viele Ideen, wann die kleinen in Papier eingewickelten Portionsfläschchen zum Einsatz kommen sollten. Die bis heute noch gespielte Werbemelodie „Komm doch mit auf den Underberg!“ machte den Digestiv dann so richtig bekannt.

An Underberg selbst hat sich seit den 50ern übrigens nicht viel verändert. Und das gewollt: „Semper Idem“, zu Deutsch „immer das Gleiche“. So lautet das Firmenmotto des im Jahre 1848 von Hubert Underberg I. – am Tag seiner Hochzeit im deutschen Ruhrgebiet – gegründeten Familienunternehmens. Und so schauen nicht nur die Etiketten eher traditionell aus; vielmehr steht hinter dem Motto auch die stets hohe und gleichbleibende Qualität, die Underberg seit jeher auszeichnet und vor 150 Jahren noch eine Seltenheit war. Das streng gehütete Geheimrezept, das neben den Familienerben nur noch zwei katholische Benediktinermönche kennen, die es von Generation zu Generation weitergeben, blieb ebenso gleich: Erlesene, aromatische Kräuter aus 43 Ländern der Welt. Umgekehrt gibt es die Fläschchen in mehr als 100 Ländern zu finden.

Übrigens: Underberg wird bis heute ausschliesslichen in den kleinen Fläschchen verkauft, welche zum Markenzeichen geworden sind. Einer der Gründe für das damals sehr teure Herstellungsverfahren war, um die wertvollen Essenzen der vielen Kräuter extrahieren zu können.

 

Underberg Cocktails

Die Spirituose ist, wie die Gattung als  Kräuterbitter schon aussagt: bitter. Das Produkt wird vorwiegend in sogenannten Highball-Cocktails genutzt. Das sind Drinks mit einer Basisspirituose und kohlensäurehaltigen „Filler“, die wir dir gleich vorstellen werden. Dazu gehören vor allem Zitrusfrüchte, die Süsse der Maracuja und prickelndes Soda.

Das kleine Underberg-Fläschchen wird klassischerweise am Ende kopfüber in den Drink geleert.

 

Rezept „Underberg 7up“ (ZITROSCHNELL)

Zutaten

  • Frische Limetten

  • 1cl frischer Zitronensaft

  • 2 cl Maracuja-Sirup oder Saft

  • 10 cl Soda oder Wasser mit Kohlensäure

  • 10 cl SevenUp oder Sprite

  • 1 Flasche Underberg (2cl)

  • Crushed Eis

Zubereitung
1. Die Limetten ins Glas geben und mit einem Muddler / Stössel zerdrücken.
2. Eis in ein Tumbler-Glas geben und mit Saft, Sirup, Soda und Limo auffüllen.
3. Papier am Hals der Underberg-Flache entfernen und kopfüber ins Glas stecken.
4. Bei Bedarf noch mit Limettenscheiben oder mit frischer Zitronenzeste garnieren.

 

Rezept „Underberg Tonic“ (TONICBERG)

Die bittersanfte Variante. Die Basis für den TONICBERG ist das ZITROSCHNELL-Rezept. Man tauscht die Zitronenlimo mit Tonic Water und das Crushed Eis mit Eiswürfeln und gibt alles in ein Longdrink-Glas. Die umgedrehte Underberg-Flasche kommt am Schluss oben wieder mit rein inkl. Limettenscheiben bzw. Zitronenzeste.

 

Rezept „Underberg Cola“ (ZÜNDKERZE)

Koffein trifft Kräuter. Auch hier nimmt man wieder das obige Rezept und nimmt Cola statt Tonic bzw. 7Up. Den Underberg Cola serviert man mit vielen Eiswürfeln in einem Longdrink-Glas.

 

Bei uns im Shop